Symptome

Fersenspor Symptome: Gründe für eine Fersenspor Behandlung

Wie äußert sich der Fersenspor?

In den meisten Fällen bleibt ein Fersenspor sehr lange Zeit unbemerkt. Nur, weil ein Fersensporn entsteht, heißt es nicht, dass dieser auch unbedingt zu gesundheitlichen Beschwerden oder zu einer Fersenspor Behandlung führt. Ein stechender Schmerz ist jedoch häufig der erste Anhaltspunkt für einen Fersensporn. Erst wenn dieser Schmerz auch nach einiger Zeit der Ruhe noch anhält, bei erneuter Bewegung wieder auftritt und/oder sich sogar verschlimmert, werden Sie womöglich einen Arzt aufsuchen. Sie spüren jedoch in der Regel nicht den Fersenspor selbst, sondern bemerken lediglich den Druckschmerz oder die Entzündung, die an Achillessehne oder Plantarsehne auftreten. Fortan werden Sie die Schmerzen vor allem beim Auftreten spüren. Der charakteristische Fersenspornschmerz kann Ihnen sowohl stechend als auch brennend erscheinen. Möglicherweise nehmen Sie auch eine Erwärmung oder Schwellung im Bereich der betroffenen Sehne wahr. Typischerweise verspüren Sie die Schmerzen vor allem nach dem Aufstehen. Im Verlauf des Tages lässt er meist wieder etwas nach.

Wie macht sich ein Fersenspor überhaupt bemerkbar?

Die Ursachen für die Entstehung eines Fersenspor sind vielfältig. In erster Linie ist jedoch eine schwache Muskulatur, falsches Schuhwerk oder Übergewicht dafür verantwortlich. Häufig liegt jedoch eine Kombination der verschiedenen Ursachen vor. Überprüfen Sie zunächst selbst, was bei Ihnen ausschlaggebend sein kann und suchen Sie im Zweifel einen Mediziner auf.

Welche Symptome können vorliegen?

Die Entstehung des Fersenspor bzw. von Fersenschmerzen kann durch einen chronisch verkrampften Muskel mit leichter Sehnenverkürzung entstehen. Die normale Vorgehensweise ist dann, dass man den betroffenen Fuß ruhig stellt und schont. Dass dieses kontraproduktiv für die Behandlung Fersenspor sein könnte, vergessen viele. Bei der Ruhigstellung des Fußes/Beines fixiert sich der Krampf noch mehr und muss am Morgen erst warmgelaufen werden. Hierdurch können Fersenschmerzen sowie Wadenkrämpfe am Morgen vorkommen.

Zusammenfassend:

Eine Diagnose zur Fersenspor Behandlung könnte so sein, dass es sich beim Fersenspor um einen chronischen Waden-Muskelkrampf (mit Sehnenverkürzungen) handelt, der genau dort schmerzt, wo sich der Fersenspor normalerweise befindet. Genau dort ist jene Sehne angewachsen und reizt durch Dauerzug die Nerven. Welche Ursachen für eine Behandlung des Fersenspor vorliegen, erfahren Sie hier.